Vorschriften

     Sicherheit ist wichtig – hier ein paar Tipps und Regeln

 

  • Die Seifenkiste muss über eine sichere Bremse, sichere Lenkung und einen festen Fahrersitz verfügen.

  • Das Fahrzeug muss so konstruiert sein, dass alle Teile, insbesondere Bremsen und Lenkung ohne aufwendige Demontage von Carrosserieteilen kontrolliert werden können.

  • Sämtliche sicherheitsrelevanten Teile (Achsen, Bremsen, Lenkung, Sitz, Karosserie etc.) müssen mit durchgehenden Schrauben und Sicherungsmuttern befestigt werden, einfache Holzschrauben werden nicht akzeptiert. Seilspanner müssen mit Draht, Kontermuttern oder Kabelbinder gesichert werden, vorkonfektionierte Seile mit gepressten Verbindungen sind zulässig.

  • Bei Ringschrauben ist nur die verschweisste Ausführung zulässig.

  • Zusatzgewichte dürfen verwendet werden, müssen jedoch aus Metall bestehen und fest montiert sein.

  • Zug-Ösen sind erlaubt und erwünscht, diese ermöglichen den besseren Transport.

 

 

     Was als Fahrer unbedingt noch zu beachten ist:

 

  • Ein Helm für die Pilotinnen und Piloten ist obligatorisch

  • Handschuhe sind dringend zu empfehlen

  • Kleider mit langen Ärmeln und langen Hosen sind wichtig

  • Gute Schuhe sind vernünftig, Flip-Flapp‘s sind verboten

  • Der Technische Delegierte kann bei der obligatorischen Fahrzeugabnahme einer nicht sicheren Seifenkiste den Start verweigern.

  • Der Starter wird einem Piloten ohne Helm das fahren untersagen.

  • Die Zeiten vom Rennprogramm müssen unbedingt eingehalten werden

  • Bei Defekten an der Kiste steht am Ziel ein „Kistendoktor“ zur Verfügung.

 

Sicherheit ist uns sehr wichtig - wir hoffen euch auch!